Aktuell – und wissenswert für Sie!

 

Existenzgründungs-Forum, Vortrags- und Info-Abend Mittwoch, 26. Juni 2019:

Freuen Sie sich auf einen informativen Abend mit wertvollen Tipps und Anregungen für Ihr neues Unternehmen zu diesen Themen:

  • Die richtige Rechtsform für mein Unternehmen
  • Marketing für Existenzgründer


Treffpunkt ist der Löwensaal in der Stadthalle der Stadt Vaihingen an der Enz, 19 Uhr.

Alle Interessenten sind ab 19.00 Uhr herzlich in den Löwensaal in der Stadthalle (Heilbronner Str. 29) der Stadt Vaihingen eingeladen! Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommen Sie einfach spontan vorbei

 

 

Existenzgründungs-Forum

Die Stadt Vaihingen und das Beraterhaus Vaihingen suchen Unternehmer der Zukunft!

Damit der Start in die Selbständigkeit gelingt, hat die Wirtschaftsförderung der Stadt Vaihingen an der Enz zusammen mit dem „Beraterhaus“ das Vaihinger Existenzgründungs-Forum initiiert.
 
Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, ein eigenes Unternehmen zu gründen oder ein bestehendes Unternehmen zu übernehmen, ist das Vaihinger Existenzgründungs-Forum die richtige Anlaufstelle.
 
Denn hier bekommen Sie praxisnahes Know-how von echten Profis. Kompakt und verständlich aufbereitet.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen! Existenzgründerinnen und Existenzgründer können sich zudem mit all ihren Fragen an die Steuerberater- und Wirtschaftsprüferkanzlei Nestle und Schneider im Beraterhaus wenden. Die Berater-Hotline ist erreichbar unter der 07042 / 8187100. Weitere Informationen finden Sie auch unter www.vaihingen.de/gruender.
 
Die Ansprechpartner des Existenzgründungs-Forums:



NESTLE UND KOLLEGEN
Oliver Nestle
Steuerberater und Fachberater für Existenzgründer (iDZ)
kanzlei@nestleundkollegen.de


Stadtverwaltung Vaihingen an der Enz
Heiko Deichmann

Wirtschaftsförderung & Gewerbeflächen

Marktplatz 5, 71665 Vaihingen an der Enz
h.deichmann(a)vaihingen.de, Telefon 0 70 42/18-305

Geförderte private Altersvorsorge für Privatpersonen und Unternehmen

Das Altersvorsorge-Verbesserungsgesetz will die staatlich geförderte Altersvorsorge ab dem 01.01.2013 attraktiver machen – für Unternehmer relevant sind diese drei Änderungen bei Rürup:

1. Die Förderhöchstgrenze für die Basisversorgung im Alter über Beiträge zugunsten der gesetzlichen Rentenversicherung, Knappschaft, berufsständischen Versorgung, landwirtschaftlichen Alterskasse oder privaten Rürup-Basisrente beträgt 23.362 auf 24.000 EUR (bei Ehepaaren auf 46.724 EUR).

2. Absicherung der Berufsunfähigkeit und verminderte Erwerbstätigkeit. Die neuen Basisrentenverträge gegen die Risiken der verminderten Erwerbstätigkeit sind Risikoversicherungen, bei denen kein Kapital ausgespart wird. Um Missbrauch auszuschließen gibt es zusätzliche Auflagen:
Bei Eintritt des Versicherungsfalls muss eine lebenslange Rente bezahlt werden. Deren Höhe hängt davon ab, wie lange es vom Zeitpunkt des Versicherungsfalls zum voraussichtlichen Ausscheiden aus dem Berufsleben ist.

3. Das neue Produktinformationsblatt enthält alle relevanten Informationen und bildet den prognostizierten Vertragsverlauf auf der Grundlage der geplanten Einzahlungen und die Dauer bis zum Beginn der Auszahlungsphase ab. Diese Transparenz ermöglicht es künftig, besser beurteilen zu können, ob ein Basisrentenvertrag den Vorstellungen des Sparers entspricht.

Betriebliche Altersvorsorge wird immer bedeutender

Bedingt durch die demografischen Veränderungen verschiebt sich das Verhältnis von Beitragszahlern zu Rentnern. Dies bedeutet eine Herausforderung für die umlagefinanzierte gesetzliche Rentenversicherung. Die gestzliche Rentenversicherung wurde mittels einer Reihe von Maßnahmen gestärkt. Trotzdem steht fest:
Zur Sicherung des Lebensstandards im Alter ist eine Ergänzung der persönlichen Altersversorgung unerlässlich.

Wir unterstützen Sie bei einer optimalen Lösung!

STENZEL & CO. GMBHSTENZEL & CO. GMBHSTENZEL & CO. GMBH